Homöpathie Mainz Nieder-Olm Heilpraktiker
Homöpathie Mainz Nieder-Olm Heilpraktiker
Heilpraktikerin vor den Toren von Mainz
Heilpraktikerin vor den Toren             von Mainz            

Behandlung von Hashimoto und anderen Schilddrüsenerkrankungen

Hashimoto Thyreoiditis ist eine chronische Entzündung der Schilddrüse. Es handelt sich um eine Autoimmunerkrankung. Das körpereigene Immunsystem attackiert dabei die hormonbildenden Zellen der Schilddrüse und zerstört sie nach und nach, bis sie nicht mehr genug lebenswichtige Schilddrüsenhormone produzieren kann.

Am Anfang und in einem sog. Schub kommt es  zu einer Überfunktion kommen, doch letztendlich endet die Erkrankung in einer Schilddrüsenunterfunktion.

 

Frauen sind wesentlich häufiger betroffen als Männer.

 

Die Schilddrüsenentzündung macht meist keine Schmerzen und bleibt damit lange Zeit unerkannt. Es entwickeln sich Symptome wie Schwitzen, Herzjagen, Nervosität, Zittern, Gewichtsabnahme (Stadium Überfunktion)

 

Anschließend nehmen die Symptome der Unterfunktion zu: Gewichtszunahme, Kälteempfindlichkeit, depressive Verstimmung usw. Auch Panikattacken können auftreten.

 

Da die Schilddrüse und die Nebennieren sich gegenseitig beeinflussen, ist eine Nebennierenschwäche ebenfalls oft festzustellen.

 

Ebenso finden sich auffallend häufig andere Autoimmunerkrankungen.

 

Oft vergehen Jahre bis die Erkrankung diagnostiziert wird.

In meiner Praxis werden bei Verdacht folgende Laborwerte bestimmt:

TSH, ft3, ft4, TPO, TAK (Antikörper), Selen, Vitamin D3. Diese sind für die Diagnose einer Schilddrüsenerkrankung unerlässlich. Der TSH alleine reicht nicht aus!

 

Schilddrüsen-Normwerte bedeuten nicht immer Wohlfühlwerte. Diese sind von Patient zu Patient verschieden. Manche Patienten fühlen sich bei einem TSH-Wert von 1 sehr gut, anderen geht es auch noch mit einem TSH von 3,5 gut. Beide Werte sind in der Norm. Entscheidend ist das Befinden des Patienten! Wobei Kinderwunschpatientinnen mit einem TSH-Wert von 1 eingestellt werden sollten.

 

Symptome, die aufgrund des Autoimmunprozesses zusätzlich zum Hashimoto auftreten können:

 

- Benommenheit

- diffuse Gelenkschmerzen

- Unterzuckerungen

- Augenprobleme, Sehstörungen, trockene Augen

- Wassereinlagerungen

- Vitiligo (Weißfleckenkrankheit)

- Haarausfall

- Muskelschmerzen, Verspannungen

- andere Autoimmunerkrankungen wie Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa

- Diabetes

 

 

Viele Patienten leiden zudem  unter Verdauungsstörungen und Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Werden diese in Angriff genommen, bessert sich oft das ganze Befinden.

Außerdem sollte auf eine ausreichende Versorgung bestimmter Mikronährstoffe geachtet werden.

 

Es ist daher unerlässlich, nicht nur die Schilddrüse zu behandeln, sondern auch die Nebennieren sowie den Darm bei einer Hashimoto mit im Auge zu haben. Erst dadurch wird das Gleichgewicht wieder hergestellt und es kommt zu einer stabilen Stoffwechsellage.

 

Mein Ziel ist es, Sie ganzheitlich zu begleiten um Ihre Balance wieder zu finden, denn oft sind trotz gut eingestellter Schilddrüse weiterhin Beschwerden vorhanden.

 

Kontakt

Telefon: 06136 952229

Hier finden Sie mich:    

Pestalozziring 22, 55270 Zornheim

 

Verbandsgemeinde Nieder-Olm

 

Sprechzeiten: Nach telefonischer Vereinbarung

                          oder online buchen

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Beate Borgs