Homöpathie Mainz Nieder-Olm Heilpraktiker
Homöpathie Mainz Nieder-Olm Heilpraktiker
Heilpraktikerin vor den Toren von Mainz
Heilpraktikerin vor den Toren             von Mainz            

Gesundheit beginnt im Darm!

Wir fühlen uns nur wohl, wenn die Verdauung richtig funktioniert.

 

Wir sprechen vom „Bauchgefühl“ wenn wir besondere Entscheidungen treffen oder „hören auf unseren Bauch“

Wir sprechen sogar von einem „Bauch-Hirn“.

 

In unserer Darmwand sitzen über 100 Millionen Nervenzellen – mehr als im Rückenmark.

Man geht davon aus, dass die Gemütslage des Menschen viel stärker vom Magen-Darm-Trakt und der Ernährung beeinflusst wird als bisher angenommen.

 

Sogar Depressionen können von einer gestörten Darmflora kommen.

Aber auch Diabetes, Müdigkeit, Erschöpfung können durch einen kranken Darm entstehen.

 

Die weiblichen Hormone Östrogen und Progesteron üben einen gewissen Einfluss auf die Wirkung von Serotonin aus.

Serotonin ist ja das „Glückshormon “, es wirkt also im Hirn. Was aber nicht bekannt ist, Serotonin ist überall im Körper vorhanden – in großen Mengen vor allem im Darm.

Östrogen verstärkt die Darmbewegungen und fördert somit eine gute Darmfunktion. Progesteron vermindert die Darmbewegungen, was Verstopfungen fördert. Dies erklärt, warum manche Frauen sich in der zweiten Zyklushälfte unwohler fühlen und mit einem aufgeblähten Bauch und evt. Verstopfung zu tun haben.

 

Die Nebennierenfunktion spielt auch beim Darm eine große Rolle. Ein erhöhter Cortisolspiegel schwächt die immunologische Barriere unserer Darmschleimhaut und fördert so Entzündungen. Entzündungen bedeuten wiederum Stress für den Körper. Ein Teufelskreis.

 

Was bewirkt die Entzündung?

 

Durch stressbedingte Entzündung sterben die Darmbakterien ab und es entstehen Lücken in der Darmschleimhaut. Dies nutzen die schlechten Keime, sie bombardieren die Epithelzellen und schließlich lösen sich die Abwehrlinien auf (u.a. die „Tight junctions“). Diese Entzündungen sind bei einer Darmspiegelung nicht zu sehen, da es sich um mikroskopisch kleine Stellen handelt. Man spricht von sog. „silent inflammation“. Dies ist wie ein Schwelbrand im Körper.

 

Giftstoffe, Allergieauslöser und Krankheitserreger gelangen mühelos in den Blutstrom, aber auch in die Nervenleitbahnen. Dies kann zu einem Teufelskreis aus Krankheit und psychischen Problemen.

 

Ein „Check-up“ des Darms kann mit einer Stuhlprobe einfach bei Ihnen zu Hause gemacht werden.

Ich berate Sie gerne in der Praxis.

Damit Sie sich auch weiterhin auf Ihren Bauch verlassen können.

 

Kontakt

Telefon

06136 952229

oder online buchen

Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung

Sprechzeiten

Termine nach

Vereinbarung!

Hier finden Sie mich

               Pestalozziring 22

              55270 Zornheim

 

                Verbandsgemeinde            Nieder-Olm              

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Beate Borgs